RAK aktuell

Sehr geehrte Rechtsanwältinnen,

sehr geehrte Rechtsanwälte,

die Bundesrechtsanwaltskammer hat Informationen zur Umsetzung der DatenschutzGrundverordnung in Anwaltskanzleien veröffentlicht. Sie finden diese unter folgendem Link https://www.brak.de/fuer-anwaelte/datenschutz/. Dort finden Sie unter anderem eine „Checkliste für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zur EU-Datenschutz-Grundverordnung“, Erläuterungen hierzu, Fragen und Antworten zu häufig gestellte Fragestellungen sowie verschiedene Beiträge aus den BRAK-Mitteilungen und dem BRAKMagazin. 

Darüber hinaus verweisen wir auf die nachfolgende Internetseite des Landesdatenschutzbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt. Hier finden Sie weitere nützliche Informationen zum Thema Datenschutzgrundverordnung sowie Muster für die verschiedenen Bereiche.

Landesdatenschutzbeauftragter / Muster


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es uns aufgrund der vielen Anfragen zur DatenschutzGrundverordnung derzeit nicht möglich ist, alle Anfragen individuell zu beantworten.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen weiterzuhelfen. 

Mit freundlichen Grüßen

 

Brigitte Worg

Geschäftsführerin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Sonntag, dem 15.04.2018, fand eine außerordentliche Präsidentenkonferenz der Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin statt.

Über den Verlauf informiere ich nachfolgend:

1.

An der Präsidentenkonferenz nahmen 2 Vertreter der secunet AG teil. Die Ergebnisse der Präsidentenkonferenz sind in der Presseerklärung Nr. 7 BRAK vom 15.04.2018 zusammengefasst, die Sie hier: Download abrufen können.


Secunet
berichtet über die zurzeit laufende Prüfung des beAs.

Nähere Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

Presseerklärung

 

Auslegungs- und Anwendungshinweise der Rechtsanwaltskammer des Landes Sachsen-Anhalt zum Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten.

Download

Der Präsident der BRAK beantwortet Fragen der Ausschussmitglieder – Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz sieht keinen gesetzgeberischen Handlungsbedarf.

Presseerklärung

Nachfolgend finden Sie ein Interview mit dem Vizepräsidenten der BRAK Dr. Martin Abend aus der aktuellen Ausgabe des BRAK-Magazins (Heft 1/2018) sowie weitere Informationen zum Stand des beA.

Mythen und Fakten - aktuelle Entwicklungen beim beA

Wie steht es um das beA?

beA ist offline - praktische Fragen


Neue Version der Client Security als sichere Basis akzeptiert – Bundesrechtsanwaltskammer empfiehlt Deaktivierung der alten beA Client Security.

Nähere Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

Presseerklärung


Am 18.01.2018 fand eine weitere Sitzung der Präsidentinnen und Präsidenten der 28 Rechtsanwaltskammern und des Präsidiums der Bundesrechtsanwaltskammer zur beA-Thematik statt.

Entsprechende Informationen entnehmen Sie der folgenden Presseerklärung:

 Presseerklärung

 

Diese entnehmen Sie bitte der folgenden Presseerklärung:

 Presseerklärung

Wir weisen insoweit ausdrücklich darauf hin, dass das für die beA-Anwendung zunächst ab 22.12.2017 notwendige Zertifikat nicht mehr gültig und das ersatzweise zur Verfügung gestellte Sicherheitszertifikat unbedingt wieder zu deinstallieren ist.

Weitere Fragen und Antworten zur aktuellen Situation finden Sie unter:

http://bea.brak.de/fragen-und-antworten/e-bea-muss-vorerst-offline-bleiben-fragen-und-antworten/

Zum aktuellen Stand bei der Nutzung des beA hat der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem hier zugänglichen Schreiben an die Präsidentinnen und Präsidenten der Rechtsanwaltskammern informiert.

Zu Ihrer Information wird mitgeteilt, dass die BRAK auch das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt mit Schreiben vom 27.12.2017 in Kenntnis gesetzt hat.

Wir werden Sie über jede weitere Entwicklung umgehend informieren.

Download